Getagged: reise

nächtliche beobachtungen an einem großen hauptbahnhof

Wenn einer eine Reise tut … verbringt er viel Zeit auf Deutschlands Bahnhöfen. Zumindest, wenn er wie ich mit dem Zug reist. Daraus resultierend: eine Liste. Endlich!

  • Je bekleideter die Frauen, desto sympathischer erscheinen sie mir.
  • 90 % der Mädchen und jungen Frauen tragen sehr durchsichtige Strumpfhosen zu sehr kurzen Röcken.
  • Tragt das bitte nicht! Es sei denn, ihr wollt im horizontalen Gewerbe Karriere machen.
  • Die anderen 10 % Mädchen und Frauen warten auf den nächsten Zug.
  • Je dicker die Beine, desto kürzer der Rock.
  • High-Heels machen den wenigsten Frauen schöne Beine. Eigentlich genau einer. Und einer halb. Alle anderen stacksen wie Störche durch den Bahnhof.
  • Es gibt drei Arten, mit betrunkenen Freunden umzugehen: mit Nichtachtung strafen, lachen und liegenlassen; an der Hand durch die Halle zerren; Kaffee und Salami-Baguette von Yorma holen. Ich wünsche mir letztere Freunde.
  • Die besten Rhymes entstehen nach 1 in der früh im Stuhlkreis vor dem geschlossenen Bahnhofscafé.
  • Seit die Polizisten ihre blauen Allzweck-Anzüge tragen, ist der Respekt geschwunden und die Unzufriedenheit gewachsen. Zumindest bei mir. Ich plädiere für schicke Uniformen.