in was für einem land leben wir eigentlich

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks lockert die Lärmschutzregeln für die Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Fußballgucken rund um die Uhr, keine Rücksicht auf Anwohner und Nicht-Ganz-So-Fußballbegeisterte. Schön für die schwarz-rot-goldenen, grölenden Massen.

Aber hier leben, nein danke!

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s