endlich: arbeiten, ohne dafür zahlen zu müssen

Heute morgen lief das Radio, als ich in die Küche kam. Ein regionaler privater Sender, schon allein das hat meine Laune nicht verbessert. Das alte Gerät tut seinen Dienst so gut es kann, dass dabei nicht alle Sender ausgegeben werden, damit muss ich wohl leben. Und Nachrichten sind Nachrichten, da kann nicht viel schiefgehen, dachte ich. Tat es auch nicht. Dafür dann bei den Staumeldungen. Zum Ende wieder der schon obligatorisch gewordene Aufruf an die Hörer, sich als Flitzerblitzer, Staumelder oder Hörerreporter zu melden. Das Beste daran: Die Anmeldung ist kostenlos.

Wie bitte?

Da werben Redaktionen doch tatsächlich damit, dass die Hörer ihnen die Arbeit abnehmen sollen – und das auch noch ohne Kosten. Herzlichen Glückwunsch. Natürlich müssen sie nichts dafür zahlen, dass sie einen Hinweis auf Blitzer geben. Schließlich helfen sie damit bei der Recherchearbeit, für die die Redaktionen ansonsten erheblichen Aufwand betreiben müssen.

Das Anpreisen von Dienstleistungen, die nicht mehr von den Dienstleistern, sondern von den Konsumenten verrichtet werden, nervt mich ohnehin. Dann aber auch noch damit werben, dass die Arbeit des Konsumenten nichts kostet, finde ich vollkommen überzogen. Das wäre so, als wenn das Selbstbedienungsrestaurant damit wirbt, dass, obwohl der Teller nicht mehr durch einen Kellner an den Tisch gebracht wird, der Preis sich nicht erhöht.

Gerade im Journalismus kann ich die Bemühungen nachvollziehen, Leser bzw. Hörer in die Zeitung bzw. Sendung einzubinden. Man nennt das auch Blattbindung. Sie ist gerade in Zeiten der Medienkrise enorm wichtig für regionale Medienangebote. Sie sollte sich aber in Grenzen halten.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s